DER WOLFSBAU

Projekt

Zelt

Das Pfadiheim der Pfadi Wolfschlucht muss auf Grund der Hochwasserschutzmassnahmen rund um das Aawassser weg. Der aktuelle Standort in der Oberau liegt in der Gefahrenzone. Zudem ist das Gebäude baufällig und für die auf 90 Mitglieder angewachsene Pfadi Wolfschlucht zu klein. Die Projektgruppe Wolfsbau – engagierte Altpfader und Pfadileiter – sucht einen neuen Standort und kümmert sich um die Finanzierung des Um- oder Neubaus.

Neuer Standort

Kompass

Für den neuen Standort gibt es eine lange Liste an Ideen und Wünschen. Drei Standorte – von einem Umbau eines bestehenden Gebäudes bis zu einem Neubau – werden durch das Bauteam intensiv geprüft.

Ziele

Flagge
  • Variable Nutzung des Gebäudes für rund 80 Personen nach Pfadi-Ansprüchen
  • Nachhaltige Ausgabenpolitik, straffe Budgetierung mit hohem Anteil an Eigenleistungen
  • Hohe Energieeffizienz durch optimierte Wärmeisolation und Heizung, robuste und langlebige Bauart
  • Zweckmässiges und behindertengerechtes Gebäude
  • tiefe Betriebskosten
  • Pflege und Unterhalt des neuen Gebäudes und der Umgebung wird durch den Altpfader Verein sichergestellt.

Projektphasen

  • Sommer 2018

    Organisationsphase und Standortfindung

  • Bis Ende 2018

    Erreichen des Spendenziels, Vorstudien und Projektplanung bis Ende 2018

  • Frühling 2019

    Abgeschlossenes Bewilligungsverfahren und Ausführungsplanung

  • Ende 2019

    Start der Bauphase

  • 21. Juni 2020

    Eröffnungs- und Jubiläumsfeier

Finanzen

Die Finanzierung wird mittles Spenden von Stiftungen und Behörden sowie durch Gewerbe und Bevölkerung angestrebt. Zusätzliche Sammelaktionen und einen hohen Anteil an Eigenleistungen beim Bau sowie bei der Planung durch die Wolfsbauer.

Finanz Diagramm
Kostendach 750'000 CHF

Bereits jetzt wurden für das Wolfsbau Projekt mehr als 1’000 Stunden Frondienst durch Experten und ehemalige Pfadfinder geleistet. Am gesamten Vorprojekt wird unentgeltlich erarbeitet. Der Verein Wolfsbau ist steuerbefreit – die Spendengelder können somit von den Steuern abgezogen werden.

Portemonnaie

Newsletter

Trompete

Abonniere dir den Wolfsbau Newsletter und bleibe somit auf dem aktuellsten Stand. Du kannst dich bereits auch für eine Material- oder Muskelkraftspende anmelden. Sobald wir deine Hilfe brauchen, nehmen wir mit dir Kontakt auf!